3D-gedruckter star wars BB-8™. Nicht nur eine Kugel nach Maß!


Morgens, in der noch dunklen Werkstatt, der Drucker läuft schon die ganze Nacht und das bereits seit zehn Tagen.

Man kann nur das leise Summen der Lüfter vom 3D-Drucker hören.

Mal gespannt wie sich unsere BB-8™ Kugel entwickelt hat..... Gut, keine Fehldrucke. Die Kugel wächst Schicht für Schicht.

Ein besonderes 3D-Projekt nimmt seinen lauf

 

Endlose Meter Kunststofffilament, hunderte Schichten mit nur einer Dicke von von 0,1mm und 240 Stunden Druckzeit später...

 

Es entsteht eine Millimeter genaue Kugel aus dem 3D-Drucker.


Eine Kugel als besondere Herausforderung für den FDM-Drucker (Fused Deposition Modeling)


Eine Kugel kann für manchen 3D-Drucker zu einer echten Herausforderung werden, vor allem wenn diese einen Durchmesser von über einem halben Meter genauer gesagt 550 mm hat. 

Dass dabei die exakten Maße eingehalten werden ist die eine Sache, es darf aber bei diesem speziellen Druck-job auch kein Stützmaterial anfallen, was sich beim FDM - 3D-Druckverfahren bei einem Überhang von mehr als 60° als eher schwierig erweist.

Zudem muss das gewählte Material stabil sein um die vorgesehene Technik einbauen zu können. Technik? Ja genau, durch eine spezielle Antriebstechnik wird sich die Kugel zum Schluss  eigenständig mittels einer Fernsteuerung fortbewegen können.


Hier links im Video gibt es schon mal einen Vorgeschmack eines kleinen Bruders.



Verfolge oder Teile unser 3D-Druck-Projekt!